16.04: Wien (Mehr als 22.000 Schritte heute)

Heute Morgen wird eine schwerwiegende Entscheidung gefällt. Einen Tag länger in Wien ohne Bewegung auf dem Motorrad oder ab ins Unwetter Richtung Graz.
Zumindest ich habe mich entschieden, die Entscheidung dem Hotel zu überlassen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Blick auf das Schönbrunner Schloß teilte mir die Rezeption die erfreuliche Nachricht mit, dass ich noch einen Tag länger in Wien bleiben kann. Somit ist Sightseeing angesagt. Ohje, natürlich mal wieder komplett unvorbereitet. einen Tipp bekam ich aber gestern noch… Fickenmüller, dass hatte ich zumindest so verstanden. Was man so denkt und versteht, wenn man alleine unterwegs ist. Dass Figlmüller gemeint gewesen war, bekam ich erst nach einer weiteren Onlinesuche heraus 😉

Schnell im Appstore die App für die Wiener Övis gesucht, gefunden und ein Tagesticket gebucht. Digital, keyless, mir gefällt das mehr und mehr. Keine Wechselkurse im Blick, nicht zum Bankomat hasten und sich mit fremder Währung herumärgern. Ja richtig, in Österreich gibt es ja auch den Euro 😉 Aber trotzdem. Kein Kleingeld in der Tasche und mit keyless geht es an der Kasse auch um einiges schneller!

Der Stephansplatz ist nicht weit, eben zur U3 gelaufen und sich mit Schwung in die gemütlichen Sitze hineingeschwun… autsch. Waren leider aus Plastik ohne Polsterung.
Unter Sightseeing kann man ja ganz verschiedene Dinge verstehen. Ich wollte Wien nach dem gestrigen Sitztag auf dem Motorrad, einfach nur durchwandern.

Start also am Stephansdom:

img_0930

An jeder Ecke begegnet man einem Fiaker, der sich durch die Blechlawinen schlängelt.

img_0931

Auch die Japaner, Chinesen und andere Besuchstruppen, die ja meist zu solch einer Menge auftreten, dass man selbst auf einer großen Einkaufsstraße kaum vorbeikommt, dürfen nicht fehlen

img_0937

Und auch der Figlmüller (!) durfte auf meiner Lauftour nicht fehlen. Einen Platz für eine unangemeldete Person hatten sie tatsächlich nicht. Schade. Hätte gerne den Salat probiert 😉

img_0941

Das Mozart Cafe hat doch auch Stil, ist zwar ein paar Gehminuten weg, aber egal. In voller Vorfreude auf einen schönen Café mit einem Erdbeerschnittchen setzte ich mich gleich an den erst besten freien Platz am Mozart Schild.

img_0940.jpg

Ein Blick in die Karte war interessant. Erst kamen Burger, reine Fleischgerichte, alles irgendwie sehr deftig für ein Café, welches direkt neben der Oper sich Mozart nennt. Die Sahneschnittchen ließen auf sich warten. Als mir aber dann der „Grilled Grasshoppers“ ins Auge sprang, dämmerte es mir so langsam. Das Mozart Schild war zwar auf meiner Seite, aber trotzdem waren das die Tische vom Australien Pub. Ich blieb sitzen und bestellte mir einen leckren Salate, und der war richtig gut 🙂
img_0938

Nach der Stärkung auf Australischen Boden führte mich meine Wanderung auch am Central Café vorbei. Auch dieses hatte ich mir zuvor herausgesucht und gedacht, vielleicht gibts da ja den besten Café von Wien. Ein Test sollte mir aber verwehrt bleiben da die Stunden schon wieder sehr vorangeschritten waren und ich bereits fleißig gähnte.

img_0944

Hier noch ein Foto von einem netten Gebäude, aber ich weiß nicht mehr was es ist. Gefallen hat es mir aber sehr, kommt auf dem Foto leider nicht so rüber.

img_0933

Fazit: Wien hat eine tolle Altstadt, grandiosen Flair, tolle Gebäude, sehr sauber und leise elektro Buse in der Stadt, aber es ist definitiv absolut überlaufen.

So kamen in der Summe mehr als 22.000 Schritte und 20 gelaufene Kilometer auf meine Fitnessuhr.

img_0953

Da ich morgen eine Mammutfahrt von knapp 600 Kilometer vor mir habe, direkt nach Pula, gehe ich heute auch früh schlafen und hoffe morgen dann um spätestens 8 loszukommen.

P.S: War übrigens heute beim Saturn und habe mir nochmal so einen GoPro Käfig besorgt. Ab morgen vielleicht auch mal ein kleines Video, zumindest ein paar Bilder von unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s